Daten­schutz

Uns ist der Schutz Ihrer per­sön­li­chen Daten sehr wich­tig. Daher behan­deln wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­trau­lich und ent­spre­chend der gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schrif­ten sowie die­ser Daten­schutz­er­klä­rung.

Die Nut­zung unse­rer Web­site ist in der Regel ohne akti­ve Anga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten mög­lich. Soweit auf unse­ren Sei­ten Per­so­na­li­en (bei­spiels­wei­se Name, Anschrift oder E-Mail-Adres­sen) erho­ben wer­den, erfolgt dies, soweit mög­lich, stets auf frei­wil­li­ger Basis. Die­se Daten wer­den ohne Ihre aus­drück­li­che Zustim­mung nicht an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Daten­über­tra­gung im Inter­net (z.B. bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on per E-Mail) Sicher­heits­lü­cken auf­wei­sen kann. Ein lücken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Drit­te ist nicht mög­lich. Bei ver­trau­li­chen Nach­rich­ten emp­feh­len wir Ihnen daher, den Post­weg zu nut­zen.

Gel­tungs­be­reich

Die­se Daten­schutz­er­klä­rung klärt Nut­zer über die Art, den Umfang und Zwe­cke der Erhe­bung und Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten durch den ver­ant­wort­li­chen Anbie­ter auf die­ser Web­site (im fol­gen­den “Ange­bot”) auf.

Gegen­bau­er Loca­ti­on Manage­ment & Ser­vices GmbH
Rit­t­al Are­na Wetz­lar
Wolf­gang-Küh­le-Stra­ße 1
35576 Wetz­lar
Tel. +49 (6441) 3819-0
Fax +49 (6441) 3819-111
E-Mail: info@rittal-arena.de
Web­site: www.rittal-arena.de


Sie errei­chen den Daten­schutz­be­auf­trag­ten unter:

Der Daten­schutz­be­auf­trag­te
c/o Gegen­bau­er Hol­ding SE & Co. KG
Fried­rich­stra­ße 94
10117 Ber­lin

Tel. + 49 (30) 44670-0
Fax + 49 (30) 44670-90101
E-Mail: datenschutz@gegenbauer.de
Web­site: www.gegenbauer.de

Ser­ver-Log-Files

Wir erhe­ben und spei­chern auto­ma­tisch Infor­ma­tio­nen in so genann­ten Ser­ver-Log Files, die Ihr Brow­ser auto­ma­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

  • Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­si­on
  • ver­wen­de­tes Betriebs­sys­tem
  • ange­frag­te Datei
  • Uhr­zeit & Datum der Ser­ver­an­fra­ge
  • IP Adres­se

Wir ver­wen­den die Pro­to­koll­da­ten nur für sta­tis­ti­sche Aus­wer­tun­gen zum Zweck des Betriebs, der Sicher­heit (Gefah­ren­ab­wehr) und der dem Betrieb und der Opti­mie­rung des Ange­bo­tes. Sie behält sich jedoch vor, die Pro­to­koll­da­ten nach­träg­lich zu über­prü­fen, wenn auf­grund kon­kre­ter Anhalts­punk­te der berech­tig­te Ver­dacht einer rechts­wid­ri­gen Nut­zung besteht. Die Daten­er­fas­sung erfolgt entspr. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Die Daten wer­den in die­sem Zusam­men­hang nicht zu Mar­ke­ting­zwe­cken ver­wen­det.  Eine Zusam­men­füh­rung die­ser Daten mit ande­ren Daten­quel­len wird nicht vor­ge­nom­men.

Die Daten wer­den solan­ge gespei­chert, bis die Errei­chung des Zwe­ckes ihrer Erhe­bung erfor­der­lich ist. Sofern Daten zur Bereit­stel­lung der Web­site erfor­der­lich sind, ent­fällt die Erfor­der­lich­keit, wenn die jewei­li­ge Sit­zung been­det ist. Ihre Daten wer­den danach auto­ma­tisch gelöscht. Im Fal­le der Spei­che­rung der Daten in Log­files ist dies nach spä­tes­tens sie­ben Tagen der Fall. Wer­den die vor­ge­nann­ten Daten wei­ter gespei­chert, wird Ihre IP-Adres­se wird in die­sem Fal­le jedoch gelöscht oder ver­frem­det, sodass kei­ne Zuord­nung des auf­ru­fen­den Inter­net­an­schlus­ses mehr mög­lich ist.

Ein­bin­dung von Diens­ten und Inhal­ten Drit­ter

Es kann vor­kom­men, dass inner­halb die­ses Online­an­ge­bo­tes Inhal­te Drit­ter, wie zum Bei­spiel Vide­os von You­Tube von ande­ren Web­sei­ten ein­ge­bun­den wer­den. Dies setzt immer vor­aus, dass die Anbie­ter die­ser Inhal­te (nach­fol­gend bezeich­net als “Dritt-Anbie­ter”) die IP-Adres­se der Nut­zer wahr­neh­men. Denn ohne die IP-Adres­se, könn­ten sie die Inhal­te nicht an den Brow­ser des jewei­li­gen Nut­zers sen­den. Die IP-Adres­se ist damit für die Dar­stel­lung die­ser Inhal­te erfor­der­lich. Wir bemü­hen uns nur sol­che Inhal­te zu ver­wen­den, deren jewei­li­ge Anbie­ter die IP-Adres­se ledig­lich zur Aus­lie­fe­rung der Inhal­te ver­wen­den. Jedoch haben wir kei­nen Ein­fluss dar­auf, falls die Dritt-Anbie­ter die IP-Adres­se z.B. für sta­tis­ti­sche Zwe­cke spei­chern. Soweit dies uns bekannt ist, klä­ren wir die Nut­zer dar­über auf.

You­tube

Wir bin­den You­Tube-Vide­os in unser Online-Ange­bot ein, die auf https://www.youtube.com gespei­chert und von unse­rer Web­site aus direkt abspiel­bar sind. Die­se sind alle im „erwei­ter­ten Daten­schutz-Modus“ ein­ge­bun­den, d. h. dass kei­ne Daten über Sie als Nut­zer an You­Tube über­tra­gen wer­den, wenn Sie die Vide­os nicht abspie­len. Erst wenn Sie die Vide­os abspie­len, wer­den die unten genann­ten Daten über­tra­gen. Auf die­se Daten­über­tra­gung haben wir kei­nen Ein­fluss.

Durch den Besuch auf der Web­site erhält You­Tube die Infor­ma­ti­on, dass Sie die ent­spre­chen­de Unter­sei­te unse­rer Web­site auf­ge­ru­fen haben. Dies erfolgt unab­hän­gig davon, ob You­Tube ein Nut­zer­kon­to bereit­stellt, über das Sie ein­ge­loggt sind, oder ob kein Nut­zer­kon­to besteht. Wenn Sie bei Goog­le ein­ge­loggt sind, wer­den Ihre Daten direkt Ihrem Kon­to zuge­ord­net. Wenn Sie die Zuord­nung mit Ihrem Pro­fil bei You­Tube nicht wün­schen, müs­sen Sie sich vor Akti­vie­rung des But­tons aus­log­gen. You­Tube spei­chert Ihre Daten als Nut­zungs­pro­fi­le und nutzt sie für Zwe­cke der Wer­bung, Markt­for­schung und/oder bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung sei­ner Web­site. Eine sol­che Aus­wer­tung erfolgt ins­be­son­de­re (selbst für nicht ein­ge­logg­te Nut­zer) zur Erbrin­gung von bedarfs­ge­rech­ter Wer­bung und um ande­re Nut­zer des sozia­len Netz­werks über Ihre Akti­vi­tä­ten auf unse­rer Web­site zu infor­mie­ren. Ihnen steht ein Wider­spruchs­recht zu gegen die Bil­dung die­ser Nut­zer­pro­fi­le, wobei Sie sich zur Aus­übung des­sen an You­Tube rich­ten müs­sen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und ihrer Ver­ar­bei­tung durch You­Tube erhal­ten Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung. Dort erhal­ten Sie auch wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Ihren Rech­ten und Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten zum Schut­ze Ihrer Pri­vat­sphä­re: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.
Goog­le ver­ar­bei­tet Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Pri­va­cy-Shield unter­wor­fen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Kon­takt­mög­lich­keit via E-Mail

Sie haben die Mög­lich­keit, mit uns per E-Mail in Kon­takt zu tre­ten. Die ent­spre­chen­den Ansprech­part­ner fin­den Sie auf unse­rer Web­sei­te unter Kon­takt.

Sofern die Kon­takt­auf­nah­me über eine der bereit­ge­stell­ten E-Mail-Adres­sen erfolgt, wer­den die mit Ihrer E-Mail über­mit­tel­ten Daten gespei­chert. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten ist inso­weit Art. 6 Abs. 1 lit. F DS-GVO, da unse­rer­seits ein berech­tig­tes Inter­es­se hier­an besteht. Steht die Kon­takt­auf­nah­me per E-Mail im Zusam­men­hang mit dem Abschluss eines Ver­tra­ges, so ist zusätz­lich Art. 6 Abs. 1 lit. B DS-GVO Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­ten wir aus­schließ­lich zur Bear­bei­tung der Kon­takt­auf­nah­me. Eine Wei­ter­ga­be der Daten an Drit­te erfolgt soweit nicht.

Wir löschen Ihre Daten, sobald sie für die Errei­chung des jewei­li­gen Zwe­ckes ihrer Erhe­bung nicht mehr erfor­der­lich sind. Die­ser Fall tritt ein, wenn die jewei­li­ge Kor­re­spon­denz mit Ihnen been­det ist. Die Kor­re­spon­denz ist been­det, wenn sich aus den Umstän­den ent­neh­men lässt, dass der betrof­fe­ne Sach­ver­halt abschlie­ßend geklärt wur­de.

Sie kön­nen Ihre Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten jeder­zeit wider­ru­fen. Im Fal­le einer Kon­takt­auf­nah­me per E-Mail kön­nen Sie der Spei­che­rung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten jeder­zeit wider­spre­chen. Dazu rich­ten Sie ledig­lich form­los eine ent­spre­chen­de Nach­richt an die zu Beginn die­ser Daten­schutz­er­klä­rung genann­ten Kon­takt­da­ten. Sie kön­nen Ihren Wider­ruf auch ein­fach per E-Mail an widerruf@rittal-arena.de rich­ten. In die­sen Fäl­len ist eine Bear­bei­tung Ihrer Nach­richt aller­dings nicht mög­lich.

Falls die Daten zur Erfül­lung eines Ver­tra­ges oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men erfor­der­lich sind, kann eine vor­zei­ti­ge Löschung nur erfol­gen, soweit ver­trag­li­che oder gesetz­li­che Ver­pflich­tun­gen dies zulas­sen. Wel­che Spei­cher­fris­ten hier­bei gel­ten, muss für die jewei­li­gen Ver­trä­ge und Ver­trags­par­tei­en indi­vi­du­ell ermit­telt wer­den.

Ihre Rech­te

Nach­fol­gend möch­ten wir Ihnen Ihre Rech­te nach der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung zusam­men­fas­sen.

Recht auf Wider­ruf der daten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Sie haben das Recht, Ihre Ein­wil­li­gun­gen jeder­zeit zu wider­ru­fen. Durch den Wider­ruf der Ein­wil­li­gung wird die Recht­mä­ßig­keit der auf­grund der Ein­wil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Ver­ar­bei­tung nicht berührt. Sie wer­den vor Abga­be der Ein­wil­li­gung hier­von in Kennt­nis gesetzt.

Aus­kunfts­recht (Art. 15 DS-GVO)

Gem. Art. 15 DS-GVO haben Sie das Recht, von uns eine Bestä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­ten, die Sie betref­fen. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Aus­kunft über die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten und auf fol­gen­de Infor­ma­tio­nen:

  • die Zwe­cke, für die wir die­se Daten ver­ar­bei­ten;
  • die Kate­go­ri­en per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die von uns ver­ar­bei­tet wer­den;
  • wem gegen­über die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wor­den sind oder noch offen­ge­legt wer­den, ins­be­son­de­re wenn dies gegen­über Emp­fän­gern in Dritt­län­dern oder bei inter­na­tio­na­len Orga­ni­sa­tio­nen erfolgt;
  • falls mög­lich die geplan­te Dau­er, für die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gespei­chert wer­den, oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kri­te­ri­en für die Fest­le­gung die­ser Dau­er;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie betref­fen oder auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung uns oder eines Wider­spruchs­rechts gegen die Ver­ar­bei­tung durch uns;
  • das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Auf­sichts­be­hör­de;
  • wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei Ihnen erho­ben wer­den, alle ver­füg­ba­ren Infor­ma­tio­nen über die Her­kunft der Daten;
  • ob eine auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing gemäß Arti­kel 22 Absät­ze 1 und 4 DS-GVO statt­fin­det und – falls dies geschieht– aus­sa­ge­kräf­ti­ge Infor­ma­tio­nen über die invol­vier­te Logik sowie die Trag­wei­te und die ange­streb­ten Aus­wir­kun­gen einer der­ar­ti­gen Ver­ar­bei­tung auf Sie.

Wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­ti­on über­mit­telt, so haben Sie das Recht, dar­über unter­rich­tet zu wer­den, durch wel­che geeig­ne­ten Garan­ti­en sicher­ge­stellt wird, dass die Bestim­mun­gen der DS.GVO auch bei die­sen Emp­fän­gern ein­ge­hal­ten wer­den.

Recht auf Berich­ti­gung (Art. 16 DS-GVO)

Sie kön­nen von uns die unver­züg­li­che Berich­ti­gung unrich­ti­ger Daten ver­lan­gen, die Sie betref­fen. Unter Berück­sich­ti­gung der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung haben Sie zudem das Recht, die Ver­voll­stän­di­gung unvoll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten – auch mit­tels einer ergän­zen­den Erklä­rung – zu ver­lan­gen.

Recht auf Löschung bzw. „Recht auf Ver­ges­sen­wer­den“ (Art. 17 DS-GVO)

Sie haben das Recht, dass wir Daten unver­züg­lich löschen, sofern einer der fol­gen­den Grün­de zutrifft:

  • Die Daten sind für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­ti­ge Wei­se ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr not­wen­dig.
  • Sie wider­ru­fen Ihre Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung stütz­te, und es fehlt an einer ander­wei­ti­gen Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.
  • Sie legen aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, gemäß Arti­kel 21 Absatz 1 DS-GVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein und es lie­gen kei­ne vor­ran­gi­gen berech­tig­ten Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor.
  • Sie legen gemäß Arti­kel 21 Absatz 2 DS-GVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung für Direkt­wer­bung ein.
  • Die Daten wur­den unrecht­mä­ßig ver­ar­bei­tet.
  • Die Löschung der Daten ist zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach euro­päi­schem oder deut­schem Recht erfor­der­lich.
  • Die Daten wur­den in Bezug auf ange­bo­te­ne Diens­te der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Arti­kel 8 Absatz 1 DS-GVO erho­ben.

Wenn wir Ihre Daten öffent­lich gemacht haben und zur Löschung ver­pflich­tet sind, tref­fen wir unter Berück­sich­ti­gung der ver­füg­ba­ren Tech­no­lo­gie und der Imple­men­tie­rungs­kos­ten ange­mes­se­ne Maß­nah­men, die Ver­ant­wort­li­chen dar­über zu infor­mie­ren, dass Sie die Löschung ver­langt haben.

Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18 DS-GVO)

Gemäß Art. 18 DS-GVO dür­fen wir in fol­gen­den Fäl­len Daten nur ein­ge­schränkt ver­ar­bei­ten. Die ist der Fall, wenn:

  • Sie die Rich­tig­keit Ihrer Daten bestrei­ten, und zwar bis uns eine Über­prü­fung der Rich­tig­keit mög­lich ist.
  • die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist und Sie die Löschung der Ihrer Daten ableh­nen und statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen;
  • wir die Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger benö­ti­gen, Sie die­se jedoch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen, oder
  • Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Arti­kel 21 Absatz 1 DS-GVO aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, ein­le­gen, und zwar solan­ge, wie noch nicht fest­steht, ob die berech­tig­ten Grün­de für die Ver­ar­bei­tung durch uns gegen­über Ihren Inter­es­sen über­wie­gen.

Wur­de die Ver­ar­bei­tung ein­ge­schränkt, so dür­fen wir die­se Daten ledig­lich spei­chern. Eine dar­über hin­aus­ge­hen­de Ver­ar­bei­tung ist dann nur mit Ihrer Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Per­son oder aus Grün­den eines wich­ti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Uni­on oder eines Mit­glied­staats zuläs­sig.

Ihre in die­sem Zusam­men­hang erteil­te Ein­wil­li­gung kön­nen Sie jeder­zeit wider­ru­fen.

Sie wer­den von uns benach­rich­tigt, bevor die Ein­schrän­kung auf­ge­ho­ben wird.

Mit­tei­lungs­pflicht (Art. 19 DS-GVO)

Wir sind ver­pflich­tet, alle Emp­fän­ger, denen Ihre Daten offen­ge­legt wur­den, über eine Berich­ti­gung oder Löschung Ihrer Daten oder eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu infor­mie­ren. Das gilt nur dann nicht, sofern sich dies sich als unmög­lich erweist oder mit einem unver­hält­nis­mä­ßi­gen Auf­wand ver­bun­den ist.

Wir unter­rich­ten Sie über die­se Emp­fän­ger, wenn Sie dies ver­lan­gen.

Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Art. 20 DS-GVO)

Sie haben das Recht, die Sie betref­fen­den Daten, die sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten. Sie haben außer­dem das Recht, dass wir die­se Daten einem Drit­ten über­mit­teln, sofern

  • die Ver­ar­bei­tung der Daten auf Ihrer Ein­wil­li­gung oder auf einem Ver­trag beruht und
  • die Ver­ar­bei­tung mit­hil­fe auto­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren erfolgt.

Hier­bei kön­nen Sie ver­lan­gen, dass wir Ihre Daten direkt an den Drit­ten über­mit­teln, soweit dies tech­nisch mach­bar ist. Die­ses Recht darf die Rech­te und Frei­hei­ten ande­rer Per­so­nen nicht beein­träch­ti­gen.

Wider­spruchs­recht
 (Art. 21 DS-GVO)

Wenn wir Ihre Daten auf­grund eines berech­tig­ten Inter­es­ses ver­ar­bei­ten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO), haben Sie das Recht, hier­ge­gen Wider­spruch ein­zu­le­gen, wenn sich die Grün­de hier­für aus ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben. In die­sem Fall ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen. Dies müs­sen Ihre Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten über­wie­gen, oder aber die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

Sofern wir Ihre Daten ver­ar­bei­ten, um Direkt­wer­bung zu betrei­ben, kön­nen Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung der Daten ein­le­gen.

Nach Ihrem Wider­spruch wer­den Ihre Daten nicht mehr für die­se Zwe­cke ver­ar­bei­tet.

Für einen Wider­spruch rich­ten Sie ledig­lich form­los eine ent­spre­chen­de Nach­richt an die oben genann­ten Kon­takt­da­ten.

Auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dung im Ein­zel­fall (Art. 22 DS-GVO)

Auf unse­rer Web­site sind Ihre Daten nicht Gegen­stand von Ent­schei­dun­gen, die aus­schließ­lich auf auto­ma­ti­sier­ter Ver­ar­bei­tung erfol­gen (z. B. Pro­filing).

Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de (Art. 77 DS-GVO)

Sie haben das Recht, sich bei einer Auf­sichts­be­hör­de, ins­be­son­de­re in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes, zu beschwe­ren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den Daten gegen die Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung ver­stößt. Wei­te­re ver­wal­tungs­recht­li­che oder gericht­li­che Rechts­be­hel­fe, die Ihnen mög­li­cher­wei­se zuste­hen, blei­ben hier­von unbe­rührt.